Programm Projekte Im Haus Über uns Media Kontakt
 

IN DIESEM KÖRPER WAR EINE SEELE VON MILLIONEN WESEN 

Theater & Podiumsdiskussion 

Was bedeutet „Heimat“ in Deutschland, Frankreich, Polen oder Syrien? Was für eine Bedeutung hat dieser Begriff für jeden einzelnen Menschen und wie verändert sich seine Bedeutung in der kollektiven Wahrnehmung einer bestimmten Nation und letztendlich in einer Welt ohne Grenzen?

In Anlehnung an die Ausstellung „Orte meiner Träume“ hat die Künstlerin Sophie Delest zusammen mit der Regieassistentin vom Thalia Theater in Hamburg, Agnes Oberauer, zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Polens ein Theaterprojekt erarbeitet, in dem sie das Einzelschicksal eines Individuums im Schicksal eines Volkes wiederzuerkennen und zu entschlüsseln versuchen, wie die Geschichte die Mentalität einer Nation formt.

Nach der Aufführung soll eine Podiumsdiskussion mit Dr. habil. Frank Michael Schuster, einem Dozenten der Universität Gießen, stattfinden. Schuster ist ein Expert auf dem Gebiet der osteuropäischen Geschichte und der Migration. Er hat unter anderem zusammen mit dem ehemaligen Außenminister Polens Władyslaw Bartoszewski Vorträge in Krakau (Polen) gehalten.

Mit freundlicher Unterstützung der Sanddorf Stiftung & Demokratie leben

Sonntag, 11. November 2018, 15.00 Uhr

Leitung: Sophie Delest, Anna Aneta Bertram

Veranstalter: Poldeh Hilfsverein e.V.

Anmeldung: nicht erforderlich

Ort: Haus der Kulturen Brauschweig

Gebühr: frei

Kategorie: Aus aller Welt

Kennnummer: 100628

zurück
Monatsübersicht
Aus aller Welt
Wort für Wort
Gestalten
Körper und Seele
Junges HdK
Ausstellungen
Förderer und Kooperationspartner
Programm im Überblick
Impressum | Datenschutz