Kochbuch der Kulturen

Bei uns direkt im Haus (Bistro) oder im Buchhandel (Graff) zu 22,50 Euro erhältlich!

Weltgeschmack

Persönliche Geschichten, einzigartige Gerichte und internationaler
Genuss – Made in Braunschweig! 

Unsere Förderer:

Braunschweigische Sparkassenstiftung

ReiseWelt

Centro Culturale Italiano

Görge

Heimbs

Propaganda

Graff

. mehr…

Mittwoch, 29. März 2017

Meine Geschichte, deine Geschichte, unsere Geschichte.

In diesem Projekt wollen wir den vielfältigen Lebensgeschichten und Erinnerungen migrierter Menschen ein Forum geben: Zuwanderer erzählen ihre Geschichte („Meine Geschichte“) und hören die Geschichten anderer Zuwanderer („Deine Geschichte“). Lebensgeschichten zu teilen hilft, einander besser zu verstehen und miteinander vertrauter zu werden. Das ist eine wichtige Grundlage, um eine gemeinsame Identität („Unsere Geschichte“) zu suchen und womöglich auch zu finden – eine Identität, die im besten Falle alle Bürger (ohne oder mit dem sogenanntem „Migrationshintergrund“) in der deutschen Einwanderungsgesellschaft verbindet.

In diesem Halbjahr geht der "Runde Tisch" in die dritte Runde. Angefangen mit Fragen wie "Ich identifiziere mich mit ..." oder "Heimat ist für mich ...", haben wir mittlerweile umfangreiche Interviews geführt und die Gespräche aufgezeichnet.

Nun geht es ...

mehr…

Sonntag, 2. April 2017

Osterbräuche

Am 2. April 2017 veranstaltet der Deutsch-Ukrainischer Verein „Freie Ukraine Braunschweig e. V.“ mit der Griechische Gemeinde Braunschweig und Umgebung e.V. einen Nachmittag, um allen Interessierten die Bräuche und Traditionen der Osterfeier in der Ukraine und in Griechenland zu zeigen.

Ostern (Velykden - in Ukrainisch, Pascha - in Griechisch) ist das wichtigste Fest in beiden Ländern, das sich mit den volkstümlichen Bräuchen und Familientraditionen zusammenschließt.

Es wird das leckere Osterbrot gebacken: in der Ukraine - Paska und in Griechenland -Tsuréki.

Osterspeisen - Paska, Würste und Schinken, Butter, Käseund Eier, Meerrettich und ...

mehr…

Montag, 3. April 2017

6. Bundesfachkongress Interkultur 2017

Bestandsaufnahme, Vernetzung, Perspektiven

Optimistisch stellen wir diesen Bundesfachkongress unter das Motto der Landentdecker auf großer Fahrt. Dabei sollen Erfahrungen kommuniziert, Störfaktoren erkannt, Einsichten zur Debatte gestellt, unterschiedliche Konsequenzen benannt, Visionen entwickelt werden – und dies in einem
Grundverständnis, das den Menschen und seine Würde in das
Zentrum des Diskurses stellt: „Land in Sicht - Interkulturelle Visionen für heute und morgen“

Seit 2006 der erste Bundesfachkongress Interkultur in Stuttgart stattfand – mit weiteren Stationen in Nürnberg (2008), Bochum (2010), Hamburg (2012) und Mannheim (2014) – bilden die Bundesfachkongresse ein ...

mehr…