Programm Projekte Im Haus Über uns Media Kontakt
 

Was macht das Centrum für internationale Migration und Entwicklung? 

Migration als Potenzial nutzen! 

"Legale Migration wird bis heute durch Zuwanderungsregeln der Aufnahmeländer bestimmt und erschwert damit das Migrationsmanagement für die Herkunftsländer. ...Bei gutem Migrationsmanagement und einer produktiven Zusammenarbeit vieler Institutionen und Akteure birgt Migration jedoch viele Potenziale – unter der Voraussetzung, dass sie so gestaltet und gesteuert wird, dass sowohl die Herkunfts- und Aufnahmeländer als auch die Migranten selbst davon profitieren" ist auf der Seite des Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) zu lesen.

Die Organisation arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und kombiniert Fachwissen zu Migration und Entwicklung mit praktischen Angeboten in mehr als 20 Ländern.

An diesem Abend informiert das CIM über seine Arbeit und öffnet Wege für mögliche zukünftige Kooperationen.

Unsere Gäste: Gerd Müller, Marion Wolf (CIM)

Das Programm

Allgemeine Präsentation des CIM

Übersicht der CIM-Programme (Finanzierungsmöglichkeiten)

1. Fragerunde

Erfahrungsbericht der Freien Ukraine Braunschweig e.V.

2. Fragerunde

Networking

Ausklang und Imbiss

Freitag, 22. Februar 2019, 18.00–20.30 Uhr

Veranstalter: Haus der Kulturen Braunschweig in Kooperation mit Freie Ukraine Braunschweig e.V.

Anmeldung: Cristina Antonelli-Ngameni, Tel.: +49 (0) 531 38 949 541,
E-Mail: c.antonelli-ngameni@hdk-bs.de

Ort: Haus der Kulturen, Erdgeschoß

Gebühr: frei

Kategorie: Aus aller Welt

Kennnummer: 100706

zurück
 

Was macht das Centrum für internationale Migration und Entwicklung? 

Migration als Potenzial nutzen! 

"Legale Migration wird bis heute durch Zuwanderungsregeln der Aufnahmeländer bestimmt und erschwert damit das Migrationsmanagement für die Herkunftsländer. ...Bei gutem Migrationsmanagement und einer produktiven Zusammenarbeit vieler Institutionen und Akteure birgt Migration jedoch viele Potenziale – unter der Voraussetzung, dass sie so gestaltet und gesteuert wird, dass sowohl die Herkunfts- und Aufnahmeländer als auch die Migranten selbst davon profitieren" ist auf der Seite des Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) zu lesen.

Die Organisation arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und kombiniert Fachwissen zu Migration und Entwicklung mit praktischen Angeboten in mehr als 20 Ländern.

An diesem Abend informiert das CIM über seine Arbeit und öffnet Wege für mögliche zukünftige Kooperationen.

Unsere Gäste: Gerd Müller, Marion Wolf (CIM)

Das Programm

Allgemeine Präsentation des CIM

Übersicht der CIM-Programme (Finanzierungsmöglichkeiten)

1. Fragerunde

Erfahrungsbericht der Freien Ukraine Braunschweig e.V.

2. Fragerunde

Networking

Ausklang und Imbiss

Freitag, 22. Februar 2019, 18.00–20.30 Uhr

Veranstalter: Haus der Kulturen Braunschweig in Kooperation mit Freie Ukraine Braunschweig e.V.

Anmeldung: Cristina Antonelli-Ngameni, Tel.: +49 (0) 531 38 949 541,
E-Mail: c.antonelli-ngameni@hdk-bs.de

Ort: Haus der Kulturen, Erdgeschoß

Gebühr: frei

Kategorie: Aus aller Welt

Kennnummer: 100706

zurück
Monatsübersicht
Aus aller Welt
Wort für Wort
Gestalten
Körper und Seele
Junges HdK
Ausstellungen
Förderer und Kooperationspartner
Programm im Überblick
Impressum | Datenschutz