Programm Projekte Im Haus Über uns Media Kontakt
 

Die Kleinste Bühne der Welt, Pullach 

Wie die Welt auf die Welt kam 

Schöpfungsgeschichten aus fünf Kontinenten

von und mit Hedwig Rost und Jörg Baesecke

Augen-Blicke auf den Beginn der Zeit: Was war zuerst da, Ei oder Huhn?  Oder hat alles mit dem Urknall begonnen? Mit dem Wort oder dem Lied eines Schöpfergotts? Oder mit dem Geheul eines Coyoten? Wie stellen sich Menschen hier, da und dort die Entstehung der Welt vor? Um dem nachzugehen sind Hedwig Rost und Jörg Baesecke von der Kleinsten Bühne der Welt aus Pullach zu einer Forschungsreise aufgebrochen – mit dem Finger über den Globus. In langen Lesestunden durchstreiften sie die Schöpfungsmythen vieler Völker, Länder und Kulturen. [...]

Schöpfungsgeschichten aus fünf Kontinenten kommen zu Wort – und ins Bild, mit Fundstücken aus der Natur und mit kunstvollen Papiergebilden. Mehr als zwanzig Geschichten sind es, die biblische Genesis ebenso wie die big-bang-theory, mal ausführlich, mal ganz knapp erzählt. Am Ende zeigt sich, dass einige dieser Geschichten auf poetische Weise komplexe astrophysikalische Vorgänge abbilden, also dem naturwissenschaftlichen Weltbild gar nicht widersprechen.

Schere, Stein, Papier:  Nahe und ferne Länder und Kulturen werden auf der Bühne mit Hilfe von Alltagsgegenständen und einfachen Materialien erfahrbar; Schere, Stein und Papierobjekte, Geige, Küchenrolle und Seidenfahnen laden die Zuschauer auf eine Weltreise ein –  zu den Anfängen der Zeit. Und eines haben alle diese Geschichten gemeinsam: Sie führen uns die Kostbarkeit der Welt vor Augen, für deren Erhalt sich einzutreten lohnt.

Für alle ab 10 Jahren.
www.kleinstebuehne.de

Samstag, 12. Januar 2019, 19.30–20.40 Uhr

Dauer: 70 Minuten ohne Pause

Leitung: Dietlinde Schulze

Veranstalter: Fachbereich Kultur, Abt. Literatur und Musik der Stadt Braunschweig in Kooperation mit dem Haus der Kulturen Braunschweig und der Erzählwerkstatt Braunschweig e. V.

Anmeldung: Dietlinde Schulze, Tel.: 0531 470-4862, E-Mail: dietlinde.schulze@braunschweig.de

Ort: Haus der Kulturen Braunschweig, großer Saal

Gebühr: Abk. 13 Euro, erm. 10 Euro. Eintritt für Jugendliche von 10 bis 18 Jahren frei.

Kategorie: Aus aller Welt

Kennnummer: 100660

zurück
 

Die Kleinste Bühne der Welt, Pullach 

Wie die Welt auf die Welt kam 

Schöpfungsgeschichten aus fünf Kontinenten

von und mit Hedwig Rost und Jörg Baesecke

Augen-Blicke auf den Beginn der Zeit: Was war zuerst da, Ei oder Huhn?  Oder hat alles mit dem Urknall begonnen? Mit dem Wort oder dem Lied eines Schöpfergotts? Oder mit dem Geheul eines Coyoten? Wie stellen sich Menschen hier, da und dort die Entstehung der Welt vor? Um dem nachzugehen sind Hedwig Rost und Jörg Baesecke von der Kleinsten Bühne der Welt aus Pullach zu einer Forschungsreise aufgebrochen – mit dem Finger über den Globus. In langen Lesestunden durchstreiften sie die Schöpfungsmythen vieler Völker, Länder und Kulturen. [...]

Schöpfungsgeschichten aus fünf Kontinenten kommen zu Wort – und ins Bild, mit Fundstücken aus der Natur und mit kunstvollen Papiergebilden. Mehr als zwanzig Geschichten sind es, die biblische Genesis ebenso wie die big-bang-theory, mal ausführlich, mal ganz knapp erzählt. Am Ende zeigt sich, dass einige dieser Geschichten auf poetische Weise komplexe astrophysikalische Vorgänge abbilden, also dem naturwissenschaftlichen Weltbild gar nicht widersprechen.

Schere, Stein, Papier:  Nahe und ferne Länder und Kulturen werden auf der Bühne mit Hilfe von Alltagsgegenständen und einfachen Materialien erfahrbar; Schere, Stein und Papierobjekte, Geige, Küchenrolle und Seidenfahnen laden die Zuschauer auf eine Weltreise ein –  zu den Anfängen der Zeit. Und eines haben alle diese Geschichten gemeinsam: Sie führen uns die Kostbarkeit der Welt vor Augen, für deren Erhalt sich einzutreten lohnt.

Für alle ab 10 Jahren.
www.kleinstebuehne.de

Samstag, 12. Januar 2019, 19.30–20.40 Uhr

Dauer: 70 Minuten ohne Pause

Leitung: Dietlinde Schulze

Veranstalter: Fachbereich Kultur, Abt. Literatur und Musik der Stadt Braunschweig in Kooperation mit dem Haus der Kulturen Braunschweig und der Erzählwerkstatt Braunschweig e. V.

Anmeldung: Dietlinde Schulze, Tel.: 0531 470-4862, E-Mail: dietlinde.schulze@braunschweig.de

Ort: Haus der Kulturen Braunschweig, großer Saal

Gebühr: Abk. 13 Euro, erm. 10 Euro. Eintritt für Jugendliche von 10 bis 18 Jahren frei.

Kategorie: Aus aller Welt

Kennnummer: 100660

zurück
Monatsübersicht
Aus aller Welt
Wort für Wort
Gestalten
Körper und Seele
Junges HdK
Ausstellungen
Förderer und Kooperationspartner
Programm im Überblick
Impressum | Datenschutz