Programm Projekte Im Haus Über uns Media Kontakt
 

Konzert mit Nils Trost 

Klassik 

Der am 14. Oktober 1999 in Brüssel geborene Nils Trost lebt seit 2001 in Deutschland und erhielt das erste Mal im Alter von 5 Jahren Geigenunterricht bei Almut Hesse nach der Suzuki-Methode. Seit 2010 ist er Schüler von Josef Ziga, Konzertmeister des Staatsorchesters Braunschweig.
Sein erstes großes Konzert erfolgte im September 2011 in Braunschweig, 2012 führte er dortselbst das Violinkonzert in E von J.S.Bach unter Orchesterbegleitung auf.
Nils ist mehrfacher Preisträger des Landeswettbewerbs „Jugend Musiziert“ und erzielte 2013 beim 4. Jugend-Musik-Wettbewerb „Louis Spohr“ Braunschweig den 1. Preis in der Wertung für Solo Violine.
2014 erfolgte der Einstieg in die „Musicalgruppe St. Thomas“ in Wolfenbüttel, in dessen Orchester er zwei Produktionen mitgestaltete.
Seit 2015 ist Nils Gast bei Konzerten des Riddagshäuser Kammerorchesters, wo er regelmäßig auch als Solist auftritt.
Im November 2015 nahm er an einer Vorführung des Braunschweiger Staatstheaters des „Requiems“ von Verdi in Goslar teil, ebenso bei einer Produktion des „Requiems“ von Cherubini im März 2016 in Braunschweig.
Im Mai 2017 erzielte Nils bei der Fachpraktischen Prüfung im Musikabitur die Bestnote. Im selben Monat begleitete er das Schulorchester des Gymnasiums Große Schule Wolfenbüttel, in dem er 5 Jahre aktiv war, auf Konzertfahrt nach Rumänien, wo er den ersten Satz des Mozart Violinkonzerts in G aufführte.

Programm

Sonntag, 1. Oktober 2017, 17.00 Uhr

Anmeldung: nicht erforderlich

Ort: Haus der Kulturen Braunschweig, großer Saal

Kategorie: Aus aller Welt

Kennnummer: 100546

zurück
Monatsübersicht
Aus aller Welt
Wort für Wort
Gestalten
Körper und Seele
Junges HdK
Ausstellungen
Förderer und Kooperationspartner
Programm im Überblick